#
Start Die Mühle Lagepläne Logo & Briefe 1686-1898 1907 1914 1915-18 1921 1923 1927 1930 1934 1940 1945 1946 1948 1950 1959 1963  1966 1998 1999 2006 2007 2010 Impressum  Datenschutz

In Bearbeitung ...

Logo & Briefe

Letztes Bild vor dem Krieg

1915 - 1918


Die Brüder Josef und August Seppelfricke müssen kriegsbedingt nach Russland. Ein Verwalter (Eilhoff) führt während dieser Zeit das Geschäft.

In http://www.ortsvereine-gruene.de/downloads/geschichte-gruene-iserlohn.pdf steht für 1916:


Es gibt Lebensmittelkarten.

Die Zuteilungsperiode vom 24. – 30. Juni sieht vor:

200g Peluschken (Art der Felderbsen mit eckigen Samen), 200g Haferflocken, 200g Graupenmehl, 100g Dörrgemüse, 1 Stück Knorrs Suppenwürfel, 60g Birkenkraut, 40g Kunsthonig, 60g Margarine und 100g Hering. Die Ausgabe der Lebensmittelkarten erfolgt über das Lebensmittelamt.

Bild um 1914: Josef Seppelfricke auf dem Pferd. 3-4 Lieferkutschen und eine Personenkutsche mit unbekanntem Fahrer sind um die Mühle erkennbar. Am Haus steht August Seppelfricke mit 2 Töchtern.

Stand: 18.03.2020