Start Die Mühle Lagepläne Logo & Briefe 1686-1898 1907 1914 1915-18 1921 1923 1927 1930 1934 1940 1945 1946 1948 1950 1959 1963  1966 1998 1999 2006 2007 2010 Impressum  Datenschutz

In Bearbeitung ...

# Logo & Briefe

Grüner Mühle : Lagepläne

Die Lagepläne zeigen die Entwicklung des Geländes, werfen aber auch Fragen auf, da Gebäude nicht (mehr) bekannt sind oder aber (Bsp. 1950) so nicht stimmen.

Plan von 1905, Flur 15, Gemeinde Östrich.

Handgezeichnet auf Stoff bzw. Leinwand.


Die Bauherren:

Gebr. Seppelfricke


Der Ausführende:

Carl Eilhoff


M: 1:500


Gebr. Seppelfricke planten wohl 1905 das Wohnhaus zwischen Mühle und Teich (rote Fläche). Realisiert wurde es 2 Jahre später aber auf der anderen Mühlenseite, vermutlich auf oder neben Grundstück Grothoff (Familienname von Maria Seppelfricke, Frau von August).


Der Name ‘Schweitzer’ von 133/53 ist unbekannt.


Später in 1934 wurde festgestellt, dass ‘Halver’ nicht Besitzer vom Grund des Sammelteichs ist.

Die Grundstücksverhält-nisse waren damals sehr komplex. Das sieht man deutlich im unteren Bereich der Mühle:



Halver, Joh.

46

Grothoff, Heinr.

221/51

46

Stamm, Friedr.

57

46

Sammelteich

187/55

186/55

134/53

133/53

Halver

Hier sind die Parzellen 128/52 und 127/52 (Mühltechnik) 129/52 und 130/52 und 126/52 aufgeführt. 133/53 trennt die Blöcke wie ein Keil.