Start Die Mühle Lagepläne Logo & Briefe 1686-1898 1907 1914 1915-18 1921 1923 1927 1930 1934 1940 1945 1946 1948 1950 1959 1963  1966 1998 1999 2006 2007 2010 Impressum  Datenschutz

In Bearbeitung ...

# Logo & Briefe

Kriegsjahre in Frankreich & Russland

1915 - 1918


Die Brüder Josef und August Seppelfricke müssen kriegsbedingt nach Frankreich (August) und Weißrussland (Josef). Ein Verwalter (Eilhoff) führt während dieser Zeit das Geschäft.

Josef Seppelfricke in Ostaschino

Feld-Postkarte aus Ostaschino aus Nachlass Josef Seppelfricke

Der Landsturm-Militärpass von Josef Seppelfricke und ein weiteres Heft ohne Umschlag.

Stationen aus dem Militärpass:


08.10.1915:

Einzug als Landsturm-Rekrut im 10. Lothringischen Infantrie-Regiment 174, 2. Komp., 1. Ersatzbat. in Forbach


Kriegsgliederung am 17.08.1914

32. Infanterie-Brigade / 31. Infanterie-Division / XXI. Armee-Korps / 6. Armee


Josef wurde zunächst in Forbach ausgebildet und dann an die Ostfront geschickt.


- Körpergröße : 1.63

- Stiefellänge: 27 cm, Weite 4

- Haare: Grau meliert

- Bart: Blond

- Narbe über rechtem Auge

- Sold: 15.90 Mark/Monat

- Sold: 21 /Monat ab 21.12.17


(Vergleich: In der Zeit von 1900 bis zum Ersten Weltkrieg verdiente ein ungelernter Arbeiter etwa 27 Mark pro Woche, ein qualifizierter Maurer rund 40 Mark pro Woche - Quelle)


- geimpft: Colera(2x), Thyphus(3x), Pocken(1x)


- ausgebildet am Gewehr 98

- 2. Schießklasse (2.12.15)

- ab 13.6.1917: von 1. Kompagnie Feld-Rekrutendepot, 84. Inf. Div. Zur 94. Inf. Div. bzw. zum Arm. Bat. 34, 1. Komp.

Im Pass stehen zwei Einträge hierzu:

Stellungskämpfe an der oberen Schtschara-Serwetsch

13.06.17-11.09.1917

Stellungskämpfe an der oberen Schtschara-Serwetsch Njemen 12.09.1917 - 05.12.1917


- 13.10-2.11.17 Heimaturlaub

- 05.12.1917: Wirtschaftskomp.281

Eintrag: Führung gut, Strafen keine

- 15.01.1918: 2. Komp. Arm. Ersatz-Bat. VI (W.K. 280)

- 02.-19.09.18 Heimaturlaub

- 10.12.1918: Entlassung zum Bez. Kom. Hagen i.W.

- 15 Mark Marschgeld und 50 Mark Entlassungsgeld


In Ostachino ab ca. 03/2016


Karten aus Ostachino:

- 27.07.2017 (an Maria S.)

- 18.11.2017 (an August S.)

- 13.03.2018 (an Maria F.)


Der Ort Ostaschino liegt ca. 100 km westlich von Minsk.

Im Internet findet man die gleiche Feldpost-Karte vom Dorf (Karte mit 13.3.16). Auf der Rückseite dieser Karte gibt es dort auch zwei Feldpost-stempel aus der Zeit, in der Josef Seppelfricke im Ort war:


Armierungs-Batallion 107

2. Kompagnie - 4.4.16

84. Inf. Division


Ein Armierungsbat. ist Teil einer versorgenden Unterstützungseinheit und hat Wirtschaftskompanien. Josef Seppelfricke war damit überwiegend in solchen Einheiten und nur vom 13.6.17 bis 5.12.17 laut seinem Pass an der Front.



Ein Brief aus der Grüne nach Rußland

Feldpostkarte von Josef (X) an seinen Bruder August an ein ‘Art. Munitions-Korps 22/10’ in Frankreich vom 7.11.15 aus Forbach. Fotograph: Albr. Müller, Saarbrücken

Karte an Marta Kattwinkel, Grüne vom 29.11.15 aus Forbach

Karte ohne Text auf der Rückseite

Brief an ‘Frau August Seppelfricke’ vom 27.7.1917 (da war eigentlich er laut Militärpass an der Front - vielleicht ein ‘beruhigender Brief’)

Josef Seppelfricke

Alle Bilder aus dem Nachlass von Josef Seppelfricke