#
Start Die Mühle Lagepläne Logo & Briefe 1686-1898 1907 1914 1915-18 1921 1923 1927 1930 1934 1940 1945 1946 1948 1950 1959 1963  1966 1998 1999 2006 2007 2010 Impressum  Datenschutz

In Bearbeitung ...

Logo & Briefe

1963: Reste von Fundament und Untergraben

Blick vom Untergraben in den Schacht, in dem das Wasserrad hing. 1963 wurde eine Ebene in Verbindung zum Kellerraum des Lageranbaus mit Eichenbalken eingebaut, die inzwischen durch das Regenwasser morsch sind.

Die Entwässerung vom Lageranbau sowie den Bereichen um den alten Pferdestall erfolgt - wie immer son - in den Mühlgraben und von dort in den Grüner Bach.






Blick vom gleichen Standpunkt um 180 Grad gedreht in den unterirdischen Untergraben, der sich später unter dem Nachbargrundstück 178 verengt und dann unter Grundstück 176 vermutlich beim Neubau Ende der 1990er Jahre zugeschüttet wurde.




Die Verengung unter dem Nach-bargrundstück 178.

Wir versuchen noch, die gesamte Länge zu messen.


Der Einlass ist vermutlich die Sammlung der Entwässerungen um den Pferdestall.

Das Rohr verbindet den Graben mit dem Grüner Bach und wurde vermutlich nach Abriss der restlichen Mühle eingebaut, da vorher alles Wasser ja in Richtung Untergraben / Halver geleitet wurde.


Schriftwechsel mit der Wasser-behörde folgen.