#
Start Die Mühle Lagepläne Logo & Briefe 1686-1898 1907 1914 1915-18 1921 1923 1927 1930 1934 1940 1945 1946 1948 1950 1959 1963  1966 1998 1999 2006 2007 2010 Impressum  Datenschutz

In Bearbeitung ...

Logo & Briefe

Ein (neues) Mühlrad wird um 1930 eingebaut. Es stammt von der Stemmschen Rolle, ca. 400 talaufwärts. Das Rad wird über die Untergrünerstraße bis zum Einbauort gerollt.

1930

Bild: Untergrünerstraße 180 (Wohnhaus) mit davor schräg stehender Mühle, dem Kutschen-/Karrenplatz und dem Mühl-Stauteich um etwa 1930. Links am Teich sieht man die Schleuse, die unterirdisch das Wasser vom Teich zum Mühlrad führt. Das Wasserrad ist mit einem Schrägdach abgedeckt

Links hinter der Mühle ist vermutlich der seitliche alte Lageranbau. Die Gittermasten tragen die Straßenbeleuchtung.

Rechts neben der Straße sind die Schienen für die Straßenbahn (Iserlohner Kreisbahn) gut erkennbar. Die Straßenbahn fuhr von 1901 bis 1959, der steile Abschnitt Düsingstraße und damit auch diese Verlängerung wurde nach dem schweren Unglück vom 17.6.1924 mit 26 Toten und 46 z.T. schwer verletzten Personen bergab eingestellt. Danach erfolgte der Neubau der 1,5 km langen Talstrecke nördlich der Düsingstraße mit geringerem Gefälle; später wird die Igelstraße neben dieser neuen Strecke errichtet.